Datenschutzhinweise der Carl Duisberg Centren - Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Anzeigen

§ 1 - Allgemeine Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir, die Carl Duisberg Centren, über die mögliche Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten in unserem Tätigkeitsbereich Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Anzeigen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adressen oder Fotos.

(2) Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:
Carl Duisberg Centren Medien GmbH
Hansaring 49 – 51
50670 Köln
pressepixel@pixelcdc.de

(3) Datenschutzbeauftragter ist:
RA Alexander Gottwald, EMBA
Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (GDDcert. EU)
Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
datenschutzpixel@pixelcdc.de

§ 2 - Ihre Rechte

(1) Sie haben uns gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
a) Recht auf Auskunft,
b) Recht auf Berichtigung oder Löschung,
c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
d) Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
e) Recht auf Datenübertragbarkeit.
Zur Ausübung Ihrer Rechte können Sie uns jederzeit unter den in § 1 genannten Kontaktdaten oder über ein Kontaktformular auf unseren Webseiten kontaktieren.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist die
Landesbeauftragte für den Datenschutz und
Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

§ 3 - Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

(1) Wir verarbeiten personenbezogenen Daten von Ihnen, die Sie uns entweder aktiv mitteilen oder die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen oder von Dritten erhalten. Im Einzelnen werden die Daten z. B. bei der Buchung eines unserer Angebote, bei Veranstaltungen wie Messen oder Branchen-Treffen, aus elektronischen Korrespondenzen, bei telefonischen Gesprächen, bei Recherchen im Internet z. B. in sozialen Netzwerken, aus Branchendatenbanken oder aus sonstigen öffentlichen Medienwerken oder Mediendatenbanken erhoben.

(2) Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist erforderlich, um
a) Pressemitteilungen von allgemeinem Interesse zu erstellen,
b) Ihnen Informationen über die Arbeit der Carl Duisberg Centren zur Verfügung zu stellen,
c) bei Ihnen Anzeigen zu Angeboten und Veranstaltungen der Carl Duisberg Centren zu schalten,
d) Ihnen für Sie interessante Werbung zu Angeboten und Veranstaltungen der Carl Duisberg Centren zu übermitteln und
e) Ihre Presseanfragen zu bedienen.

(3) Es handelt sich um folgende personenbezogene Daten:
a) Name
b) Wohn- und Versandadressen
c) Telefonnummer
d) Email-Adresse
e) Fax-Nummer
f) Firmenbezeichnung
g) Ggf. Herkunft
h) Ggf. Staatsbürgerschaft
i) Ggf. Geburtsdatum
j) Ggf. Alter
k) Ggf. Reise- oder Aufenthaltsort
l) Ggf. Ausbildungseinrichtung
m) Ggf. Beruf/Funktionsbezeichnung
n) Ggf. Interessen, Vorlieben/Abneigungen
o) Ggf. Bilddaten (Bewerbungsfotos, Eventfotos, Werbefotos, Programmfotos)

(4) Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind eine Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, ggf. Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und im Fall von Anzeigen die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. die Erfüllung des Vertrags gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Unsere Interessen sind der wirtschaftliche Erfolg unseres Unternehmens und die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden und Dienstleistern.

§ 4 - Weitergabe personenbezogener Daten

(1) Es erfolgt keine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes.

(2) Wir geben Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, es sei denn, wir haben daran ein überwiegendes, schutzwürdiges Interesse und es handelt sich nur um Kontaktdaten.

(3) Im Übrigen erhalten nur unsere weisungsgebunden Auftragsverarbeiter i. S. d. Art. 28 DSGVO Zugriff auf personenbezogene Daten. Es handelt sich um Reinigungs-, Aktenvernichtungs- und IT-Dienstleister sowie Wirtschafts- und Qualitätsprüfer mit Sitz in Deutschland.

(4) Rechtsgrundlagen hierfür sind eine Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und in den Fällen der Aktenvernichtung und Wirtschaftsprüfung die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Unsere Interessen sind der wirtschaftliche Erfolg unseres Unternehmens und die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten gegenüber unseren Kunden und Dienstleistern.

§ 5 - Datenverarbeitung mit Einwilligung, Recht zum Widerruf

(1) Bei einer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen aktiv eingegebenen und abgesendeten Angaben (E-Mail-Adresse sowie ggf. Name, Adresse, Telefonnummer und weitere) von uns verarbeitet.

(2) Wir dürfen Fotos, Zitate und Erfahrungsberichte von Ihnen, zusammen mit Ihrem Namen, im Rahmen unserer Außendarstellung (unsere Webseiten, Social Media Kanäle, Printwerbung, Filme und Pressearbeit) zu Informations- und Werbezwecken veröffentlichen, wenn Sie uns dafür bei der Buchung eines unserer Angebote oder auf anderem Wege eine Einwilligung erteilen.

(3) Sofern der Betroffene das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist stets die Einwilligung des gesetzlichen Vertreters notwendig.

(4) Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

(5) Sie können eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit widerrufen. Dazu genügt eine als solche verständliche Mitteilung an die unter § 1 genannten Kontaktdaten oder über ein Kontaktformular auf unseren Webseiten. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung erst für die Zeit, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben. In diesem Fall können wir ggf. unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Pflichten nicht erfüllen und diese daher auch nicht abschließen bzw. sind wir zur sofortigen Vertragsbeendigung Ihnen gegenüber berechtigt.

§ 6 - Erhebung personenbezogener Daten auf unseren Webseiten

(1) Sofern für die elektronische Kontaktaufnahme ein Kontaktformular genutzt wird, werden beim Absenden, um die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen und eventuellen Missbrauchsversuchen entgegenzuwirken, zusätzlich zu den in die Eingabemaske eingegebenen Daten die IP-Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit an uns übermittelt. Rechtsgrundlage hierfür ist eine Interessenabwägung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

(2) Über die sonstige Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer Webseite www.cdc.de informieren wir Sie umfassend in unserer Datenschutzerklärung, die ständig auf unserer Webseite bzw. unter https://www.cdc.de/cdds abrufbar ist.

§ 7 - Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Ob dies der Fall ist, eröffnen wir Ihnen jeweils bei der Bezeichnung der Rechtsgrundlage. Um Widerspruch einzulegen, genügt eine als solche verständliche Mitteilung an die unter § 1 genannten Kontaktdaten oder über ein Kontaktformular auf unseren Webseiten. Zudem bitten wir Sie um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns beabsichtigt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs werden wir die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

(2) Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung jederzeit widersprechen.

§ 8 - Speicherdauer und Löschung

(1) Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

(2) Die über ein Kontaktformular während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten (§ 6 Abs. 2) werden spätestens nach sieben Tagen gelöscht.

(3) Ausgenommen davon sind personenbezogene Daten, die wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben länger aufbewahren müssen. Diese werden entsprechend den gesetzlichen Fristen aufbewahrt.

nach oben