17.09.2014

Brasilianisches Temperament trifft auf deutschen Ordnungssinn

300 brasilianische Regierungsstipendiaten zu Gast in der Bundesrepublik

Köln. Zum Oktoberfest strömen jeden Herbst Menschen aus allen Ländern der Welt nach Deutschland. In diesem Jahr werden in einigen deutschen Städten auch viele Brasilianer das Bild prägen. 300 brasilianische Stipendiaten im Alter von 20 bis 27 Jahren leben seit September in Berlin, Köln, München und Radolfzell am Bodensee. Sie sind Teilnehmer des brasilianischen Regierungsprogramms „Ciencia sem Fronteiras“ (Wissenschaft ohne Grenzen), aktuell eines der weltweit größten Stipendienprogramme mit 100.000 Teilnehmern in vier Jahren. In Deutschland wird das Programm vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) koordiniert. Während der ersten sechs Monate besuchen die Teilnehmer bei den Carl Duisberg Centren einen Einführungskurs in die deutsche Sprache und Kultur. Dank des Engagements vieler interessierter Mitbürger, kann ein Großteil der Studenten in dieser Zeit bei Gastfamilien die deutsche Kultur hautnah erleben.

Der Sprachkurs dient den Programmteilnehmern als Vorbereitung auf ein Studium an einer deutschen Universität. Igor Vieira Dantas Silva freut sich auf die Zeit in Berlin: „Ich hoffe, dass der enge Kontakt mit Deutschen dazu führt, dass ich schnell die Sprache flüssig sprechen kann.  Außerdem werde ich wohl viele kulturelle Erfahrungen sammeln.“ Der junge Brasilianer hat schnell festgestellt, dass hier einiges anders als in der Heimat ist: „Ich war von der Größe, der Organisation und Sauberkeit der Stadt sehr beeindruckt. Die Verkehrsmittel sind hier auch ganz anders.“ Seine Mitschülerin Leticia Dalcol Medeiros ergänzt: „Am ersten Tag fand ich die öffentlichen Verkehrsmittel sehr kompliziert, inzwischen habe ich mich daran gewöhnt.“ Denn schließlich sind sich beide einig: „Alles ist sehr gut ausgeschildert und die Deutschen sind wirklich nett und hilfsbereit.“

Weitere Informationen: Carl Duisberg Centren, Andrea Maass, Tel.: 089/126646-0 oder E-Mail: andrea.maasspixel@pixelcdc.de, www.cdc.de.


Anhang

Dateien Download:
Brasilianisches Temperament trifft auf deutschen Ordnungssinn Brasilianer_in_Koeln.JPG
(Dateigröße: 7,47 Mbyte)
Brasilianisches Temperament trifft auf deutschen Ordnungssinn PM_2014_09_10_Einreise_Brasilianer_bundesweit.pdf
(Dateigröße: 134 Kbyte)

Informationen

Pressefotos Copyright:
Carl Duisberg Centren, Veröffentlichung frei für redaktionelle Zwecke unter Quellenangabe "Carl Duisberg Centren"
Pressekontakt:
Carl Duisberg Centren
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anja Thiede
Hansaring 49-51
50670 Köln
Tel. 0221/1626-261
Fax: 0221/1626-161
E-Mail an Anja Thiede
Anja Thiede über Xing
nach oben