30.11.2016

Ferientipps fürs Fernweh

Das neue Schülersprachreisen-Programm 2017 ist erschienen

Köln. Es gibt viele Gründe, warum Sprachreisen bei Schülern so beliebt sind: Spaß und Abenteuer beim gemeinsamen Ferienprogramm, neue Freundschaften mit Gleichgesinnten aus aller Welt und eine Sprache dort erleben, wo sie gesprochen wird. Durch das Zusammenleben mit einer Gastfamilie oder in internationaler Gemeinschaft auf einem Campus lernen die Jugendlichen hautnah Land und Leute kennen. Neue und bewährte Programme für Schüler und Familien rund um den Globus stellen die Carl Duisberg Centren in der jetzt erschienenen Broschüre Schülersprachreisen 2017 sowie unter www.carl-duisberg-sprachreisen.de/schueler vor.

Nah und beliebt
England und Irland sind auch aufgrund ihrer Nähe nach wie vor sehr beliebt. Die bewährten Programme hat der Veranstalter daher durch das Residence-Programm in Ascot erweitert. In diesem Summer Camp lernen und wohnen die Teilnehmer auf dem Gelände der bekannten Privatschule LVS Ascot, deren Patin die Königin persönlich ist. Spannend ist hier neben Sport- und Freizeitprogramm am Nachmittag das Future Leaders Programm - eine praxisorientierte Einführung in die Welt der Manager und Entscheider. Im irischen Dublin kommen sportbegeisterte Schüler auf ihre Kosten. Neben dem gemeinsam mit dem A.C. Mailand entwickelten Fußballcamp gibt es jetzt auch ein Reit- oder Tenniscamp. Im Carrickmines Equestrian Centre, einem der größten Reitzentren des Landes, können Sprachkursteilnehmer professionellen Reitunterricht nehmen. Er beinhaltet vor allem Springen, Dressur, Polo und alles über Pferdehaltung. Tennisfans können ihren Englischlehrer am Nachmittag gegen einen professionellen Coach des renommierten David Lloyd Tennis Club eintauschen und vor Ort ihrer Hobby ausbauen. Bewährte Englisch-Programme stehen in allen Teilen Großbritanniens zur Auswahl wie auch in St. Pauls Bay auf Malta. Für Französisch oder Spanisch bieten sich abwechslungsreiche Programme im sonnigen Süden des jeweiligen Landes.

Exotisches für Selbstständige
Für die etwas älteren und selbstständigeren Jugendlichen sind auch exotische Ziele eine Reise wert. In Honolulu auf Hawaii wartet das neue Teen Adventure Programm auf Neuankömmlinge. Auf der Pazifikinsel erkunden die Sprachkursteilnehmer bei Vulkan- und Wasserwanderungen, Strandtagen oder beim Hula-Unterricht Land und Leute. Surffans ab 16 Jahren ergänzen ihren Englischkurs mit einem Surfkurs. Auch Reiseziele in den USA und Kanada sowie in Australien stehen zur Auswahl.

Schwerpunkte setzen
Bei guten Sprachkenntnissen bieten sich Programme an, die auf ein späteres Studium vorbereiten. Die Sprache lernt sich hier sozusagen nebenbei, thematische Schwerpunkte, Gruppenarbeit und abschließende Präsentationen stehen im Vordergrund. Möchte die ganze Familie auf Reise gehen, decken Familienprogramme die unterschiedlichen Bedürfnisse und Zielsetzungen ab. Die Eltern können in der Nähe der Kinder sein oder selbst einen Sprachkurs belegen. „Vor der Auswahl einer Sprachreise sollten Eltern und Schüler festlegen, welche Aspekte dabei im Mittelpunkt stehen sollen: Ist es die erste Reise ins Ausland oder sollte das Programm Raum lassen für selbstständige Aktivitäten ohne komplette Rundumbetreuung? Steht ein Hobby im Mittelpunkt oder ist der Blick auf Touristisches und Kulturelles ausschlaggeben?“, erklärt Marion Wesener, Expertin für Schülersprachreisen bei den Carl Duisberg Centren. „Familiensprachreisen werden sozusagen maßgeschneidert.“

Das komplette Kursangebot gibt es unter www.carl-duisberg-sprachreisen.de/schueler oder als Broschüre bei: Carl Duisberg Centren, Sprachreisen, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-289, E-Mail: sprachreisenpixel@pixelcdc.de


Anhang

Dateien Download:
Ferientipps fürs Fernweh Cover_Schuelersprachreisen_2017.jpg
(Dateigröße: 1,52 Mbyte)
Ferientipps fürs Fernweh PM_2016_12_01_Neue_Kids_Broschuere.pdf
(Dateigröße: 108 Kbyte)
Ferientipps fürs Fernweh Schuelersprachreisen_TeilnehmerInnen.jpg
(Dateigröße: 504 Kbyte)

Informationen

Pressefotos Copyright:
Carl Duisberg Centren, Veröffentlichung frei für redaktionelle Zwecke unter Quellenangabe "Carl Duisberg Centren"
Pressekontakt:
Carl Duisberg Centren
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anja Thiede
Hansaring 49-51
50670 Köln
Tel. 0221/1626-261
Fax: 0221/1626-161
E-Mail an Anja Thiede
Anja Thiede über Xing
nach oben