16.02.2017

Auslandsaufenthalte auf vier Beinen

Sprachferien und Internatsbesuche für Pferdenarren

Köln. Reiten ist für viele Kinder und Jugendliche ein Traum. Wer heute einen Auslandsaufenthalt mit dem geliebten Hobby kombinieren möchte, hat dazu viele Möglichkeiten. Diese reichen von der Feriensprachreise mit Vierbeinerprogramm bis hin zum Leben und Lernen mit Pferden in einem renommierten Internat. Für Reitfans, die gerne fremde Stallluft schnuppern möchten, bieten die gemeinnützigen Carl Duisberg Centren Programme in Großbritannien, Irland, den USA und Kanada. 

Auslandserfahrung hoch zu Ross: Sprachferien mit eigenem Reitprogramm kombinieren in England und Irland Reitstall, Englischstunden und das Leben in einer Gastfamilie oder auf einem Schulcampus. Zwischen Galopp und Grammatik ist etwa im irischen Sligo oder Dublin Zeit genug, beim Ausritt am Meer zu entspannen. Nach dem Sprachunterricht in den Räumen des Reitzentrums lernt sich die englische Sprache ganz nebenbei. Denn bei Ferien mit Gleichgesinnten aus aller Welt tauscht man sich gerne auf Englisch aus und festigt so das Gelernte. Neben dem Kennenlernen von Land und Leuten können Kinder und Jugendliche eine ganz andere Art des Reitunterrichts erleben, wenn es zum Beispiel ins Gelände geht. Auch im englischen Ilfracombe sowie in Shrewsbury ist Reiten Hauptbestandteil des Freizeitprogramms. Die Einteilung in Sprach- und Reitkurse erfolgt immer nach dem jeweiligen Kenntnisstand. Auch sehr erfahrene Reiter kommen auf ihre Kosten: Sie können beispielsweise Springreiten lernen. Alle Orte faszinieren durch ihre tolle Lage, wunderschöne Natur und beliebte Colleges im Harry Potter-Stil.

Fest im Sattel bei Internatsaufenthalten im Ausland
Jugendlichen Pferdeliebhabern, die über einen Schulaufenthalt im Ausland nachdenken, bieten Internate in den USA, Kanada oder Großbritannien besondere Möglichkeiten. An manchen Internaten gehört die Reitkleidung sogar zur Schuluniform. Reiteinrichtungen sind bei diesen sogenannten Boarding Schools Teil des Schulgeländes. Der Unterricht mit zertifizierten Trainern und eigenem Reitpersonal ist als Aktivität fest im Stundenplan verankert, ebenso Kurse zu Pferdehaltung und –pflege. Das Niveau reicht vom Anfänger bis hin zum Turniersport. Mit der Möglichkeit, ein Pferd für die Dauer des eigenen Aufenthaltes zu „mieten“, haben junge Reiter Kontinuität und einen vierbeinigen Freund vor Ort, um den sie sich die ganze Zeit kümmern können. Auch das eigene Pferd kann für die Dauer des Schulaufenthalts mit dabei sein. Während die meisten Internate den klassisch englischen Reit-Stil lehren, finden in den USA an einigen Internaten auch Westernreiter ihr Eldorado. Hier erleben Internatsschüler Weite und Natur auf dem Pferderücken fernab der Touristenrouten. Ob Mädcheninternat im amerikanischen Maryland oder Kurzaufenthalt im englischen Wiltshire – die Programme sind sehr unterschiedlich, so dass eine gute Beratung vor der Wahl der Schule wichtig ist.

Informationen gibt es unter: www.sprachferien-reiten.de oder bei den Carl Duisberg Centren, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-201, E-Mail: mirjam.auweilerpixel@pixelcdc.de


Anhang

Dateien Download:
Auslandsaufenthalte auf vier Beinen Reiten_am_Meer_pixabay.jpg
(Dateigröße: 3,15 Mbyte)
Auslandsaufenthalte auf vier Beinen Reiterin_in_der_Schule_01.jpg
(Dateigröße: 5,59 Mbyte)
Auslandsaufenthalte auf vier Beinen Reitturnier.jpg
(Dateigröße: 138 Kbyte)
Auslandsaufenthalte auf vier Beinen Reiten_am_Meer.JPG
(Dateigröße: 315 Kbyte)
Auslandsaufenthalte auf vier Beinen PM_2017_02_16_Englisch_lernen_und_Reiten.pdf
(Dateigröße: 107 Kbyte)

Informationen

Pressefotos Copyright:
Carl Duisberg Centren, Veröffentlichung frei für redaktionelle Zwecke unter Quellenangabe "Carl Duisberg Centren"
Pressekontakt:
Carl Duisberg Centren
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anja Thiede
Hansaring 49-51
50670 Köln
Tel. 0221/1626-261
Fax: 0221/1626-161
E-Mail an Anja Thiede
Anja Thiede über Xing
nach oben